Die deutsche Bevölkerung

ein interessantes Thema
denn die Statistiken sind Fakten, keine Geschwätz, keine Interpretation von Halbwaisheiten sondern die aktuellen Zahlen.

Bevölkerungszahlen Deutschland

In Deutschland ist die Anzahl der Geburten im Verhältnis zu den im gebährfähigen Alter lebenden Frauen fast weltweites Schusslicht. Nur 1,4 Kinder ist im internationelen Vergleich ein Platz bei den untersten 10 Ländern. Siehe Geburten. Wenn man glaubt das ist egal dann ist man blauäugig, denn sinkende Bevölkerugnszahlen sind in dieser Welt nicht gewünscht. Industrie und Wirtschaft haben kein Interesse an sinkenden Umsätzen, und eine sinkende Kaufkraft würde das unweigerlich mit sich bringen.

So wie in er Wirtschaft muss alles wachen und das System ist auch so ausgelgt. Sieht man sich zum Beispiel die Rente an, ist es klar dass eine sinkende Anzahl von Beitragszahlern und ein wachsender Anteil von Beitragsempfängern das System schnell an die Grenze der Unfinanzierbarkeit bringen würde. Die Industrie fordert genügend Arbeitskräfte. Wie gross ist das Gejammere von Fachkräftemangel und das bei 5 Millionen Arbeitslosen.

Daher sieht mann, dass auch die Länder genauso wie Wirtschaftskonzerne nur mit einem Wachstum leben können. Ein Schrumpfen ist nicht geplant und es wird alles gemacht, dass dieses auch nicht statt findet.

Die Bevölkerungstatistik

Natürlich hat der deutsch Staat eine umfangreiche Familienförderung. Damit wird dem Bürger eingetrichtert dass der deutsche Staat alles unternimmt um die Familie zu fördern. Wenn man sich aber die Statistik ansieht erkennt man schnell dass diese finanzielle Förderung der Familie nicht die geringste Auswirkung auf die Geburtenstatistik hat. So kann man entweder denken die Regierung hat das verschlafen oder sie hat gezielt ein Politik in den letzten Jahren betrieben welche zu den jetzigen verhältnissen der unbegrenzten Einanderung geführt hat. Zufall oder knallharte Kalkulation ???

Statisitisches Amt

Familienförderung

Deutschland unternimmt sehr viel für die Förderung der Familie. Denn die Politik kennt das Problem mit der zu geringen Geburtenrate ganz genau. Daher gibt es nicht nur Kindergeld welches im Jahre 2016 wieder leicht erhöht wurde. Förderungen wie das Elterngeld, zur Unterstützung des beruftätigen Elternteiles um dessen Gehaltseinbussen zu vermindern, das Betreuungsgeld um die Kindererziehung in der eignen Familie zu unterstützen und eine Menge von weiteren kleineren Förderungen, welche dazu beitragen sollen, dass Kinder aus sozial schwachen Familien keinen sozialen Nachteil haben und eine gute Jugendförderung erhalten.

Alles zur Familienförderung 2016